HATE SA`s "La Sangre Del Tiempo" in Monarch Magazine (UK)

HATE SA`s "La Sangre Del Tiempo" in Monarch Magazine (UK)

Review by Slawek Migacz

Hate (S.A.)
La Sangre Del Tiempo
Ragnarök Records
La Sangre Del Tiempo was originally released in 2013. In 2017 Ragnarök Records re-released the album with extra tracks which are songs Combustion, Angel Oscuro from 2004 EP entitled Angel Oscuro, and a track Confrontacion taken from 2007 Pandemonium album.

I am not surprised that this band may excite a lot of people in Europe and the album has earned its European release. Music of Hate (S.A.) is about thrash metal with groovy elements, aggressive vocals of a singer who screams his lyrics with some hard core manner. The album production is really great. The sound selectivity, the studio tracking of every instrument deserves immediate attention and appreciations.

Most of the songs have many guitar harmonies, the tracks are aggressive (not to the highest degree) when Hate (S.A.) needs it but the band delivers an original music ideas to each and every song and build the character of the album. They do it by playing melodies mixed with -long-time not heard- guitar groove, and they also having a pinch of South American vibe in form of Spanish language and lyrics. Hate (S.A.) tries to catch easiness in music and contribute it to the songs which they do naturally by playing an ear-friendly constructed metal songs. I have to write that interaction with their music becomes pure enjoyment when I play the album because their skills as musicians and their measurement of music within thrash metal genre deserves attention of every fan of this kind of music. In my opinion it`s harmony and sonority that drive their music but I have no favorite tracks that I would prefer more or less, basically, because the entire record is very good.

I think La Sangre Del Tiempo is THE album! Maniacs of Chaos A.D. by Sepultura, Uganga or Youthanasia by Megadeth should quickly listen to this band and find how they play metal in Bolivia which is where they come from. Check Hate (S.A.) out if you seek for no disappointment in the name of well arranged thrash metal songs and oh...the production of the album really stands out.

 

"La Sangre Del Tiempo" in MonarchMagazine

HATE S.A. - La Sangre Del Tiempo in Deaf Forever

HATE S.A. - La Sangre Del Tiempo in Deaf Forever

Rating: 7,5/10 Points; Autor: Götz Kühnemund

HATE S.A
La Sangre Del Tiempo
Ragnarök Records
SZ: 45:42/VÖ: bereits erschienen
Stil: Thrash Metal
Aus Bolivien kommen HATE (die das S.A. inoffiziell anhängen, um Verwechslungen zu vermeiden), und „La Sangre Del Tiempo“ ist bereits ihr fünftes Album. Ursprünglich 2013 erschienen und jetzt mit leicht verändertem Tracklisting neu aufgelegt, wird die Scheibe besonders jene überzeugen, die auf die etwas groovigere, modernere Thrash-Variante stehen. Deutliche Südamerika-Vibes vermischen sich mit leichten Einflüssen der Neunziger-US-Schule (Pantera und Konsorten), die sich besonders in der Schlagzeugarbeit und auch in der allgemeinen Produktion niederschlagen. HATE S.A. klingen weder wie Sepultura noch wie Sodom und sind zweifellos gute Musiker, die in ihrer Muttersprache singen. Das lässt sie ziemlich originell und exotisch klingen. (www.ragnaroek-records.com)
Götz Kühnemund
7,5/10

 

HATE S.A. "La Sangre Del Tiempo" in Powermetal.de

HATE S.A. "La Sangre Del Tiempo" in Powermetal.de

Rating: 9/10; Autor: Marcel Rapp

 

HATE S.A.
La Sangre Del Tiempo
Ragnarök (45:44)
VÖ: bereits erschienen

43 Minuten lang klasse
Thrash Metal, Groove und Südamerika – das könnte eine heiße Angelegenheit werden. Das ist die Vorliegende auch, denn HATE aus Bolivien ist mit allen Wassern gewaschen. 2013 erschien ihr bereits fünftes Album mit dem Titel "La Sangre Del Tiempo", das nun knapp vier Jahre später dank Ragnarök Records auch hierzulande erhältlich ist. Und die Anschaffung lohnt sich: Die Riffs sind eine Wucht, das Ausmaß der Brutalität und des Durchsetzungsvermögens ist enorm, findet in all den tollen Melodien und dem ordentlichen Groove aber sein perfektes Pendant.
Auch wusste Bassist Vladimir sein wuchtiges Stimmchen sehr gut einzusetzen. Für die neuste Scheibe "Privalecer" wurde mit Raul del Villar allerdings ein neuer Sänger ins Boot geholt. Was das – damals noch – Trio allerdings 2013 aus dem Boden hievte ist enorm. Songs wie 'La voz de Dio', 'Golgoto' oder die mächtigen 'Paria' und 'El umbral de la extincion' machen einfach nur Spaß, haben das Feuer Südamerikas in sich und derart viel Einfallsreichtum und Rafinesse, sodass jedem Szeneliebhaber der Mund wässrig gemacht wird. Das ist Groove Thrash Metal der ganz großen Sorte – es ist schon sehr schade, dass ich erst jetzt auf diese Rohdiamanten aufmerksam geworden bin.
Doch noch ist es nicht zu spät, HATE in die heimische Diskographie zu integrieren, schließlich haben die Jungs bis zum heutigen Tag stattliche sechs Album auf der Habenseite. Das Fünfte "La Sangre Del Tiempo" gibt es bei Ragnarök Records für läppische 12€, die in Anbetracht der Klasse und Coolness des Trios eine mehr als lohnende Investition sind. Überzeugt euch selbst.
Note: 9.0 / 10

HATE S.A. "La Sangre..." in Powermetal.de

 

 

 


Marcell Rapp

HATE S.A. "La Sangre Del Tiempo" in coming issue of ROCK HARD-magazine (No. 361)

HATE S.A.  "La Sangre Del Tiempo" in coming issue of ROCK HARD-magazine (No. 361)

Rating: 8/10; Autor: Patrick Schmidt

HATE S.A.

La Sangre Del Tiempo

Ragnarök (45:44)

VÖ: bereits erschienen

Nach den coolen philippinischen Retro-Thrashern Mass Hypnosia serviert uns das kleine Underground-Label Ragnarök-Records mit den Bolivianern HATE S.A. das nächste exotische Thrash-Highlight. „La Sangre Del Tiempo“ wurde bereits im Jahre 2013 veröffentlicht, die Original-Pressung ist mittlerweile aber kaum noch aufzutreiben, weshalb sich Ragnarök dazu entschlossen haben, das Teil nochmal mit verändertem Artwork/Booklet und drei Bonusstücken neu aufzulegen. Eine weise Entscheidung, denn das ausschließlich in spanischer Sprache vorgetragene Material ist es definitiv wert, von einem breiteren Publikum wahrgenommen zu werden. Der energiegeladene Power/Groove-Thrash von HATE S.A. erinnert an einen Mix aus Lamb Of God und Pantera, gerade was das präzise, sehr wuchtige Riffing betrifft, bekommt durch die spanischen Lyrics aber eine ganz eigene Note ans Revers geheftet. Bandleader/Gitarrist Ricardo Larrazabal zählt zu den talentiertesten Klampfern Südamerikas und weiß immer wieder mit coolen Riffs und Licks zu gefallen. Wie im Hause Ragnarök üblich, ist auch dieser Silberling schick aufgemacht und auf 500 Stück limitiert. Wer sich sein Exemplar sichern will, wendet sich mit 12 Euro (plus 2 für Porto + Verpackung) an www.ragnaroek-records.com

8/10

Patrick Schmidt

ROCK HARD-Magazin

 

HATE S.A. "La Sangre Del Tiempo" in coming issue of LEGACY-magazine (No. 108)

HATE S.A.  "La Sangre Del Tiempo" in coming issue of LEGACY-magazine (No. 108)

Rating: 13/15; Autor: Alex Fähnrich

HATE S.A. "La Sangre Del Tiempo"

Ragnarök Records

Genre: Groove Thrash

Nachdem uns Ragnarök Records zuletzt mit Mass Hypnosia auf die Philippinen entführte, geht die Reise in der heutigen Ausgabe nach Südamerika, genauer gesagt nach Bolivien, wo HATE bereits 1993 von Gitarrist Ricardo Larrazabal gegründet wurde. Der Zusatz "S.A." kam erst später hinzu, da es weltweit fast ein Dutzend Metal Bands mit diesem Namen gibt. In Südamerika ist HATE S.A. jedoch nicht nur die einzige Band ihres Namens, sondern auch eine der beliebtesten. "La Sangre Del Tiempo" erschien dort bereits vor vier Jahren und ist restlos ausverkauft. Reichlich Gründe also, um dieses Album endlich in Europa zu veröffentlichen. Wie der Albumtitel schon erahnen lässt, trägt Sänger/Bassist Vladimir Mendieta das Liedgut des Trios in Spanisch vor. Wer dieser Sprache nicht mächtig ist, wird durch Vladimirs wütende Vocals mehr als dezent darauf hingewiesen, dass das Leben in seiner Heimat mit Sicherheit kein Zuckerschlecken ist. Das Gleiche gilt für die brettharte Mucke, die in erster Linie von Ricardos fetten Riffs und originellen Soli lebt. Ich möchte den Kerl einfach mal als Tommy Victor Lateinamerikas bezeichnen. Dazu passt, dass man zu dritt ähnlich tight groovt wie Prong. An der Stelle, wo beim Original noch zwei Coverversionen von Sacred Reich und Fight zu hören sind, hat dieser Re-Release drei ältere Stücke zu bieten, die den neun Albumtracks in Nichts nachstehen. Abgerundet wird dieses Package durch eine fette Produktion und ein düster-schönes Coverartwork. Anspieltipps zu geben fällt bei einem solch homogenen Gesamtwerk nicht ganz einfach, aber der Opener 'Esclavizacion', 'Paria' und 'El Cerco' lassen die oben genannten Trademarks von HATE S.A. vielleicht am hellsten strahlen. Am besten bestellt man die CD, wie immer zum fairen Preis von € 12 plus Porto, gleich beim Label: Ragnaroek.records@yahoo.com. Noch in diesem Jahr wird dort auch "Prevalecer", das aktuelle Album von HATE S.A. erhältlich sein. (ALF)

13 Punkte (13/15)

Alexander Fähnrich fürs LEGACY

Reviews

  • HATE S.A.  "La Sangre Del Tiempo" in coming issue of LEGACY-magazine (No. 108)

    Rating: 13/15; Autor: Alex Fähnrich

    HATE S.A. "La Sangre Del Tiempo"

    Ragnarök Records

    Genre: Groove Thrash

    Nachdem uns Ragnarök Records zuletzt mit

    Read More
  • HATE S.A. "La Sangre Del Tiempo" in Obliveon.de

    Punkte: 9/10; Autor: Ludwig Lücker

    HATE (S.A.)
    LA SANGRE DEL TIEMPO ( min.)
    RAGNARÖK /
    Hate(S.A.) stammen aus Bolivien, haben in den zwanzig Jahren ihres Bestehens zwei Demos und

    Read More
  • HATE SA`s "La Sangre Del Tiempo" in Monarch Magazine (UK)

    Review by Slawek Migacz

    Hate (S.A.)
    La Sangre Del Tiempo
    Ragnarök Records
    La Sangre Del Tiempo was originally released in 2013. In 2017 Ragnarök Records

    Read More
  • HATE S.A. "La Sangre Del Tiempo" in Powermetal.de

    Rating: 9/10; Autor: Marcel Rapp

     

    HATE S.A.
    La Sangre Del Tiempo
    Ragnarök (45:44)
    VÖ: bereits erschienen

    43 Minuten lang klasse
    Thrash Metal, Groove und Südamerika – das

    Read More
  • HATE S.A.  "La Sangre Del Tiempo" in coming issue of ROCK HARD-magazine (No. 361)

    Rating: 8/10; Autor: Patrick Schmidt

    HATE S.A.

    La Sangre Del Tiempo

    Ragnarök (45:44)

    VÖ: bereits erschienen

    Nach den coolen philippinischen Retro-Thrashern

    Read More
  • HATE S.A. - La Sangre Del Tiempo in Deaf Forever

    Rating: 7,5/10 Points; Autor: Götz Kühnemund

    HATE S.A
    La Sangre Del Tiempo
    Ragnarök Records
    SZ: 45:42/VÖ: bereits erschienen
    Stil: Thrash Metal
    Aus Bolivien kommen HATE (die

    Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
This website uses cookies to ensure the best user experience. For more information visit our Privacy Policy.